EDITIONCANARIAS

BILDKALENDER | POSTKARTEN | KÜNSTLERISCHE LEINWÄNDE | POSTER


„Map of the Canary Islands“ von Oona Räisänen (Mysid)  Wikimedia Commons - http://commons.wikimed
„Map of the Canary Islands“ von Oona Räisänen (Mysid) Wikimedia Commons - http://commons.wikimed

DIE SIEBEN INSELN IM ATLANTIK


WER ZÄHlT SCHON STÄNDIG ALLE KANARISCHEN INSELN, WENN ER DOCH IMMER NUR AUF EINER EINZIGEN IST. Dennoch ist die Zahl "7" wichtig, weil sie sowohl richtig als auch falsch ist. Das "Inselzählen" auf den KANAREN,  selbst für die Einwohner, die sich stolz ISLEÑOS nennen,  ist nämlich von größter Bedeutung. Denn, wer auf Inseln lebt, weiß um die Begrenztheit seiner lnselreiche, ist sich viel stärker als die kontinentalen Menschen  der die Inseln ergänzenden wilden und unberechenbaren weiteren Wasserterritorien, sprich   den Weiten des  ATLÁNTICOS bewusst.

 

DABEI WOLLEN WIR HIER GAR NICHT SÄMTLICHE UNTERSEEISCHEN INSELN KANARISCHEN ARCHIPELS MITZÄHLEN, die fleissige Geologen und Vulkanologen im Laufe der Zeit zu den über dem Meeresspiegel liegenden Inseln bereits addiert haben. Aber es ist durchaus statthaft, von einer 8. KANARISCHEN INSEL zu sprechen, die LA GRACIOSA heißt, als 8. aber noch gar nicht anerkannt ist und bis jetzt einfacherweise zu Lanzarote (dem Norden) gezählt wird. Ganz im Gegensatz zum Wunsch und Willen der darauf lebenden Bevölkerung, die die Selbstsändigkeit überall, wo man es hören will, kundtut. Da ganz Spanien von Autonomiebestrebungen durchzogen ist und periodisch überflutet wird (und auch dafür/dagegen schon viel getan hat) sieht man das "Graciosaproblem" derzeit mit kanarischer Gelassaanheit da, wo und wie es derzeit ist: "insoluble"/ unlösbar  und/oder bezeichnete es mit einem tyischen "Mañana".  Nur, dass Sie Bescheid wissen ...

 

DAS INSELZÄHLTHEMA  WÄRE ABER IMMER NOCH UNVOLLSTÄNDIG DURCHLEUCHTET WÜRDE MAN NICHT AUCH AUF EINE 9. INSEL ZU SPRECHEN KOMMEN ...  es handelt sich um DIE INSEL SAN BORONDÓN. Kurz gesagt, ist es eine besondere Zauberinsel, die real zwar nicht beweisbar, aber umso mehr in den Köpfen der Inselbewohner exisitiert.  Es geht schon länger um diese auf- und abtauchende Insel, die sich westlich von LA PALMA traumtänzerisch hin und wieder bemerkbar machen soll.  Aus dem Mittelalter finden wir, auch in kanarischen Museen, diverse Beschreibungen und Seekarten. Wenngleich ich der Meinung bin, dass alle kanarischen Inseln, jede für sich, eine besondere Art Magie verströmen, sollte SAN BORONDÓN weiterhin den Beinamen "magische Insel" (isla mágica) tragen.  Fragen Sie, z.B. in einer kanarischen Bodega beim abendlichen  Weinschoppen, möglichst einen Alteingessenen, nach BORONDÒN. Betonen Sie dabei einfach extrem deutlich das zweite O des magischen Namens. Dann sprudelt es auf Spanisch los ...  Gehört zu einem kanarischen Weinabend einfach dazu ...

León Wolfgang Schönau


AM NORDZIPFEL VON LANZAROTE GELEGEN: LA GRACIOSA (und darüber) ISLA DE MONTAÑA CLARA. (GoogleMaps)

SAN BRONDÓN - In der Schere des Krebses. Seekarte aus dem Mittelalter.

LA GRACIOSA, DIE 8. - Unübersehbar mit eigenem Facebook-Portal versehen.



BLAUE FLAGGEN FÜR KANARISCHE STRÄNDE (06/18)


photo © by león.w.schoenau
photo © by león.w.schoenau
Source: http://www.blueflag.global/all-bf-sites/
Source: http://www.blueflag.global/all-bf-sites/

"Die europäische Stiftung für Umwelterziehung hat die Liste der Strände bekannt gegeben, die sich 2018 mit ihrem Gütesiegel, der Blauen Flagge, schmücken dürfen. Darunter sind nach Auskunft der kanarischen Gesundheitsbehörde auch 55 Strände und Sporthäfen auf den Kanarischen Inseln. Damit wird auf den Kanaren 2018 eine Flagge mehr als 2017 vergeben.

 

An Strände auf Gran Canaria gehen dieses Jahr 15 Blaue Flaggen, an Teneriffa 12, an Lanzarote 7, an Fuerteventura 8 und an La Palma 5. La Gomera erhält für zwei Strände Blaue Flaggen und El Hierro für einen.

 

Des Weiteren werden jeweils zwei Sporthäfen auf Gran Canaria und auf Teneriffa sowie einer auf Lanzarote mit dem begehrten Umweltgütesiegel ausgezeichnet.

 

Die Blaue Flagge der FEEE (Foundation for Environmental Education in Europe) wurde in Spanien 1987 eingeführt. Die spanische Nichtregierungsorganisation ADEAC (Asociación de Educación Ambiental y del Consumidor) ist Mitglied der FEEE und überwacht das Programm der Blauen Flaggen in Spanien."

(Source: wochenblatt.es)

 

Blaue Flaggen wurden aktuell (Mai/Juni 2018) folgenden kanarischen Stränden zuerkannt:

 

Gran Canaria: Arucas: El Puertillo, Los Charchones; Gáldar: La Sardina; Las Palmas de Gran Canaria: Las Canteras; Mogán: Amadores; San Bartolomé de Tirajana: San Agustín, Maspalomas, Meloneras, El Inglés; Telde: Hoya del Pozo, Salinetas, Melenara, La Garita; Villa de Agüimes: Arinaga; Ingenio: El Burrero

Teneriffa: Adeje: Torviscas, El Duque; Arona: Las Vistas, Los Cristianos, El Camisón; Guía de Isora: La Jaquita; La Laguna: Bajamar; Los Realejos: El Socorro; Puerto de la Cruz: San Telmo, Playa Jardín; Santiago del Teide: La Arena; Tacoronte: La Arena

Fuerteventura: Puerto del Rosario: Playa Blanca, Puerto Lajas, Los Pozos; La Oliva: Grandes Playas, La Concha (Chica), Charco de las Agujas, Corralejo Viejo (La Goleta); Tuineje: Tarajalejo

Lanzarote: Teguise: Las Cucharas, El Jablillo; Tías: Matagorda, Los Pocillos; Blanca; Yaiza: Playa Blanca; Arrecife: Del Reducto

La Palma

Breña Alta: Bajamar; Breña Baja: Los Cancajos; Los Llanos de Aridane: Puerto Naos, Charco Verde; Tazacorte: El Puerto;

La Gomera

Alajeró: Playa Santiago; San Sebastián: San Sebastián

El Hierro

El Pinar: La Restinga

 

Sporthäfen

Teneriffa

Santiago del Teide: P. D. Los Gigantes; Santa Cruz de Tenerife: Real Club Náutico de Tenerife

Gran Canaria

Mogán: P. D. de Mogán; San Bartolomé de Tirajana: P. D. Pasito Blanco

Lanzarote

Yaiza: Marina Puerto Calero

 

Weitere Infos zu den Blauen Flaggen in Spanien gibt es auf der Website www.banderaazul.org


DIE SIEBEN KANARENINSELN - EINE ODER KEINE ODER ALLE? UND: WIE IST ES WO?


"KEINE IST WIE MEINE", SO DIE INSELLÄUFIGE MEINUNG SOWOHL VON TOURISTEN ALS AUCH VON EINWOHNERN ... Eine der seltenen Meinungsübereinstimmungen von zwei Gruppen, die jeweils für sich beanspruchen, die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben. Deshalb ist es bestimmt für Sie als Besucher/Besucherin unseres Portals interessant, mal alle 7 (Haupt-) Inseln vor seinen/ ihren Augen Revue passieren zu lassen - und dann weiter zu entscheiden. Ich halte mich hier mal vornehmen zurück, denn im Laufe der Zeit meiner langjährigen Kanarenreisen habe ich alle Inseln, mit unterschiedlichen Argumenten, ins Herz geschlossen: sie besucht, auf ihnen meine Zeit verbracht, sie genossen und geschätzt ... Lassen wir mal den Reisefachmann und -journalisten der führenden Berliner  Tageszeitung DER TAGESSPIEGEL sprechen. Hier der Artikel von Michael Zehender vom 06.12.2015, Seite R7 (Reiseseite). Er steht für Sie zum bequemen Lesen und ggf. Ausdrucken als PDF bereit.

Download
"Ich flieg nur auf die eine ..." Gran Canaria, Teneriffa oder lieber das kleine El Hierro? Sieben Kanareninseln gibt es - und keine ist wie die andere. Jede hat ihr eigenes Publikum Von Michael Zehend
Als „Inseln des ewigen Frühlings“ werden die Kanaren bezeichnet. Vieles haben sie gemeinsam, zum
Beispiel das milde Klima. Doch in etlichen Punkten gibt es Unterschiede. Was erwartet also den Touristen,
und welche der sieben Inseln passt am besten zu welcher Urlaubsart? Eine kleine Entscheidungshilfe:
reise.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.8 KB

DIE KANAREN - BESTENS ERREICHBAR/1: FLUGVERBINDUNGEN AUS DER GANZEN WELT AUF DIE INSELN


FLUGVERBINDUNGEN, STAND 22.03.2016: Die Kanarischen Inseln sind weltweit regelmäßig mit 149 Flughäfen verbunden*

 

*Nach der Analyse des letzten touristischen Jahres, durchgeführt (von April 2015 bis März 2016) von Promotur. (Source: Promotur )

Legende zur Info-Grafik, oben:  Die Abkürzungen der kanarischen Flughäfen nach dem IATA-Code bedeuten:

> ACE Arrecife, Lanzarote

> FUE Fuerteventura

> LPA Las Palmas de Gran Ganaria (Gando), Cran Canaria

> SPC Sanat Cruz de La Palma, La Palma

> TFN Tenerife Norte, Teneriffa

> TFS Tenerife Sur (Reína Sofia), Teneriffa