EDITIONCANARIAS

BILDKALENDER | POSTKARTEN | KÜNSTLERISCHE LEINWÄNDE | POSTER | FOTOBÜCHER

Für die Bestellung unseres GRATIS-NEWSLETTERS  bitte nach unten scrollen!


LA PALMA -EINIGE DATEN UND FAKTEN



La Palma, eigentliche Bezeichnung San Miguel de La Palma, ist die nordwestlichste der 7 Kanareninseln.

 

Sie ist die fünftgrößte Insel des Archipels ...

und liegt auf 28° 40′ nördlicher Breite und 17° 52′ westlicher Länge. Sie ist die einzige Insel des kanarischen Archipels, auf der es ganzjährig natürlich fließende Gewässer gibt.

 

Gesamtfläche der Insel

708,32 Quadratkilometer

Nord-Süd-Länge der Insel: 45, 2 km

Ost-West-Breite der Insel: 27, 3 km

 

Für Deutsche, speziell für Hamburger, vielleicht interessant:

Die nordwestlichste der Kanarischen Inseln ist etwa so groß wie Hamburg.

 

Höchster Punkt  

Roque de los Muchachos, 2.423 m

 

Für Wanderer: Diese kleine Insel hat dennoch ein ein Wegenetz von 850 Kilometern. Sie gilt als eine der steilsten der Welt.

 

Weltbiosphärenreservat der UNESCO 

Die gesamte Insel ist seit dem jahre 2002 (Reservat-Entwicklungen bis dahin: Bereits 1983 der Lorbeerwald von Los Tilos).

 

Weitere Schutzgebiete auf der Insel

 

Naturschutzgebiet Pinienhain

Pinar der Garafía

Besondere Naturlandschaft: Guelguén bei La Tosca

http://de.wikiloc.com/wikiloc/view.do?id=1069792

 

Naturdenkmäler

Montaña de Azufre 

im Inselsüdosten, Gemeinde Mazo. Nähere Infos:

http://www.gobcan.es/cmayot/espaciosnaturales/

espaciosnaturales/lapalma/p5.html

 

Die Vulkane von Aridane

im Aridane-Tal

 

Felslandschaft Risco de La Concepción

Dieser 355 Meter hohe Hydrovulkan in Halbmondform entstand infolge eines submarinen Vulkanausbruchs. Vom Gipfel des Riscos aus, der früher unter dem Namen „Asomada de La Palma" bekannt war, bieten sich beeindruckende Ausblicke auf die Hauptstadt La Palmas, auf die Las Breñas und die Ostküste der Insel.

 

Küste von Hiscaguán

Im Norden der Insel gelegen, etwa auf der Höhe von San Pedro, berührt vom Wanderweg zum Archaäologischen Park von La Zarza.

 

Schlucht Barranco del Jurado

Tiefe Schlucht bei Tijarafe, endet an der Playa del Jurado, 

http://www.fanavigator.de/spanien/la_palma/06/102.php)

 

Die Vulkane von Teneguía

Vulkanlandschaft an der Südspitze der Insel, mit dem Teneguía (439 m), dem jüngsten Vulkan der Insel (letzter Ausbruchspahse 28.10. bis 18.11.1971) und dem San Antonio (657 m), letzter Ausbruch 1677.

 

Lavaröhren

Die Lavaröhren von Todoque

Nordöstlich von Puerto Naos gelegen, an der Straße LP211, Nähe Ortschaften Todoque/ Las Manchas, ebenfalls in der Nähe der Cueva del Vidrio, Zugang schwer auffindbar, touristisch z.Zt. noch nicht erschlossen. Planung: Öffentliche Erschließung 2014.

 

Die Lavaröhren am Idafe (am Monolith Idafe , dem Opferaltar-Felsen der Ureinwohner, im Nationalpark Caldera de Taburiente).

 

Wanderwege auf La Palma

Einige Vorschläge unter:

 

http://www.senderosdelapalma.com/

de/senderos/public_ficha_pub.php?ID_sendero=DsFFanbberlFltyxttvc

 

 

http://www.puntagorda.es/view/puntagorda/Senderos/es

 




LA PALMA, DIE STERNENINSEL

SOURCE: CABILDO LA PALMA
SOURCE: CABILDO LA PALMA

WETTER LA PALMA - IN ECHTZEIT!


"APALNET" IST EINE VON MIR SEHR GERN UND OFT GENUTZTE WEBSiTE (IN SPANISCH) ZU ALLEN AKTUELLEN WETTERFRAGEN DER KANAREN UND AUCH DIESER INSEL. NEBEN REALZEIT IN DER WETTER BERICHTERSTATtUNG umfasst die Seite  u.a. auch noch Angaben zu Wetterlagen in verschiedenen Orten La Palmas, Meeresbewegungen, Calimaentwicklung für alle Inseln, Satellitenbilder und - gut zusammengefasst und übersichtlich - wie besten Webcams der Insel. Probieren Sie´s aus!