EDITIONCANARIAS

BILDKALENDER | POSTKARTEN | KÜNSTLERISCHE LEINWÄNDE | POSTER | FOTOBÜCHER

Für die Bestellung unseres GRATIS-NEWSLETTERS  bitte nach unten scrollen!



LANZAROTE AUF DEN ERSTEN BLICK


REISENOTIZEN, VON LEÓN W. SCHOENAU


/1/ KARGHEIT UND LEBEN

Die Schlingen und Zöpfe schon längst erkaltet - feuerglühend waren sie einstmals. Lebensvernichtend. Untier in einer der langsam kriechenden heißen Lava, rotäugig, gelbzüngelnd – alles im Auflodern hinter sich lassend. Wer Beine hatte, rannte davon. Damals... Heute: Versonnener Blick des Nachgeborenen auf den Beweis siegreichen Lebenswillens in der erkalteten Kargheit. Es sprießt! Es blüht! Grün und Rot gegen Anthrazit.


MUSIK AUS LANZAROTE


TOÑIN CORUJO UND SEIN QUARTETT IN BERLIN


BERLIN/ALEMANIA/GERMANY. 10.03.2016, 19:30 UHR. KONZERT DES TOÑIN CORUJO QUARTETTES IM AUFITORIUM IN DER BOTSCHAFT VON SPANIEN. BERICHT UND FOTOS VON LEÓN W SCHOENAU

 

"Einer der grossen Verteter der traditionellen kanarischen Musik ist ohne Zweifel Toñín Corujo. Der Timplista aus Lanzarote reist aus Anlass der diesjährigen ITB nach Berlin und stellt hier erstmals sein Quartett vor. Die CANARIAS EN BERLIN Deutsch-Kanarische Gesellschaft e.V. lädt mit freundlicher Unterstützung der Botschaft von Spanien zu einer musikalischen Begegnung mit Lanzarote ein. Die Tourismus-Studenten der EUTL (Universität Las Palmas de Gran Canaria), die sich ebenfalls zur ITB in Berlin aufhalten, werden die Einführung und Moderation des Konzerts übernehmen. Traditionelles mit Jazz, eine vielversprechende Mischung, die vielleicht auch nur das natürliche Ergebnis des atlantischen Schmelztiegels darstellt, das die Kanarischen Inseln auszeichnet. Toñín Corujo (Timple), Carlos Pérez (Saxo), Yarel Hernández (Gitarre) und Israel Curbelo (Percussion) bilden dieses Quartett, das einen musikalischen Einblick in die Einzigartigkeit Lanzarotes vermitteln möchte ..." -schreibt "Spanien-Kultur" in seiner Einladung zu diesem Abend.

 

Damit ist schon sehr viel gesagt über den Ausnahmemusiker dieser Insel. Zumal in seinem von ihm geleiteten Quartett 3 junge und talentierte Musiker vereint sind, von denen jeder ein Könner auf seinem Instrument (oder einem weiteren Instrument) ist. In den solistischen Passagen, in den Improvisationen sowohl gängiger Jazzstitel als auch der Jazz-Avantgarde, spürte man, wie lanzroteñische Wurzeln sich gut mit der Weltkäufigkeit der großen globalen Jazzkultur vertragen und eine neue musikalische Qualität in unsere Ohren brachten.

 

In der Folge der musikalischen Veröffentlichungen von Toñin Corujo, beginnt er 2004 mit der CD "Arrecife", die das ganze Klanguniversum der Vulkaninsel aufsteigen lässt, aber auch hier schon die Dialogpunkte mit der umgebenden Welt setzt. Die zweite Veröffentlichung "Sal y Arena" (Salz und Sand) hebt ebenfalls lanzarotytpisch auf die Kontratse diese Insel ab. 2011 liegt seine CD "Lanzarote Music" vor - wieder ein bekenntnis zur starken Identität, die ihm mit der Insel verbindet. Seine neuste Scheibe nennt sich "Una noche en Jameos del Agua" und spielt damit auf jene sagenhaft auf aller Besucher wirkende Ausstrahlung der Vulkanhöhle "Jameos y Agua" an. Die Höhle ist ja quasi ein kleines Auditiorim in Lanzarote und Toñin kennt ihre Akustik wie kein anderer. Neben den Farbenspielen ist es eben die unterirdische Welt des Musizierens und Zuhörens, die einen dort immer wieder in ihren Bann zieht.

 

Der Abend in der Botschaft Spaniens stand neben dem musikalischen Ereignis auch unter dem Eindruck des Besuches des Präsidenten der Kanarischen Regionalregierung, Fernando Clavijo, der anlässlich der ITB 2016 in Berlin weilte. Begleitet wurde er von der Regional-Ministerin für Tourismus, Kultur und Sport, María Teresa Lorenzo, und dem Regional-Minister für Wirtschaft, Industrie und  Handel , Pedro Ortega. Der spanische Botschafter in Berlin, Pablo García-Berdoy, stellte die Gäste vor und begrüßte auch die vielen anderen Besucher, die anlässlich des Abends ins Auditorium kamen, sher herzlich. Der ereignisreiche und musikalische anregende Abend klang in Gesprächen, bei gutem Wein und Käse aus Lanazarote aus.

DAS VIDEO (SOURCE: GOBIERNO DE CANARIAS/FACEBOOK) ZUM BESUCH DER KANARISCHEN REGIERUNGSMITGLIEDER IN DER BOTSCHAFT SPANIENS IN BERLIN AM 10.03.16 ANLÄSSLICH DES KONZERTS, HIER (IN SPANISCH):

https://www.facebook.com/PRES.Gobcan/videos/10153980941927641/

FOTOSTRECKE DES ABENDS. ALL PHOTOS © BY LEÓN W. SCHOENAU


Vulkanische Timplemusik von Lanzarote " Malvasia Volcánica" - Toñin Corujo

 

Sozusagen als gefühlsmäßige Einstimmung auf diese Insel mit elementarerer Wirkung auf alle Sinne dient uns an dieser Stelle die magische Musik eines der besten Timplisten der Kanaren und Timple-Maestros von Lanzarote, Toñin Corujo. Wozu viele Worte machen: Einfach zurücklehnen, hören und sehen ... (Source: Youtube)


DIE INSEL: EMPFOHLENE VIDEOS


Source: IslasCanariasOfficial, youtube


VIDEO IN DEUTSCH: "DU HAST EINE NACHRICHT AUS LANZAROTE" MIT TOÑIN, DEM MAETSRO DE TIMPLE

Source: IslasCanariasOficial, youtube


STRÄNDE PLAYAS BEACHES


Bild oben: Aus dem Kalender "Vamos a la playa 2015" der EDITIONCANARIAS. Motiv: Playa de Famara. Photo © León W. Schoenau
Bild oben: Aus dem Kalender "Vamos a la playa 2015" der EDITIONCANARIAS. Motiv: Playa de Famara. Photo © León W. Schoenau

ÜBERHAUPT UND OFTMALS DIE WICHTIGSTE FRAGE DES URLAUBS AUF LANZAROTE: WER UND WO SIND DENN NUN DIE SCHÖNSTEN PLAYAS DIESER INSEL?

Es gibt tausend Meinungen, dezente und aufdringliche Hinweise, Wettbewerbe, Geschmacksverstärkertipps und – den väterlichen Ratschlag von uns, von EDITIONCANARIAS. Wem Sie sich anschließen, muss Ihnen überlassen bleiben. Wir geben hier, ohne Ranking, nur weiter, was wir mit eigenen Augen gesehen und eigenen Schwimmflossen erlebt haben ...

 

1/PLAYA DE FAMARA

Unserer Meinung nach der optisch wohl bezauberndste Strand Lanzarotes. Das Meer läuft lang und flach aus und gibt zu bestimmten Ebbe- Zeiten (Ebbe/Flut immer beachten!) den berühmten Spiegel, in dem sich dann der ganze Bergrücken von Famara wieder findet. Im Flutzyklus sind die Brandungswellen von Surfern stark gefragt. Für Schwimmer sind aber diese großen, auch immer noch sehr stark und kräftig auslaufenden Wellen, jedoch mit Vorsicht zu genießen. Wie überall, wo die Schönheit einen blendet, lauern auch Gefahren. Strömungen können einen guten Schwimmer auch hier weit von seiner Position wegtreiben. Aufpassen! Auf rote Flagge unbedingt achten und ggf. nur sehr ufernah im sehr Flachen bleiben!

 

2/PLAYA BASTÍAN

Gehört zur Urbanización Costa Teguise. Schwarzer Lavasand. Gepflegt. Ordentlich frequentiert von den Tourismusströmen dieses Gebiets. Positiv: Schattenspendenende Palmwedel lernt man hier schätzen und (bereits angelegte - soweit nicht besetzte - ) kleine Steinburgen. Sie wissen ja, auch ohne hier gewesen zu sein: Der Wind, der Wind, das himmlische Kind auf Lanzarote .... Für Familien mir Kindern also geeignet - im Hintergrund der Ort, mit gutee Infrastruktur.

 

3/PLAYA BLANCA

Weißer Sandstrand, lang und länger ... In der Nähe Puerto del Carmen. Also keineswegs stilles Hinterland. Dennoch kompensiert die Weite dieses Strandes das alles weitgehend. Auch hier wieder spürbar: Der allgegenwärtige Wind. Windschutz sehr empfohlen. Zudem: Achtung viel UV! Eigentlich vollständig schattenloser Strand. Es gibt ein paar sehr schöne Buchten, von denen man auch gut ins Wasser gelangen kann. Nicht überall ist der Strand weiß und feinsandig. Lavagries mischt sich häufig mit unter ...

 

4/PLAYA DE LOS POCILLOS

Auch hier, kilometerweite Möglichkeiten, sich an einem feinsandigem weißen Strand zu erholen. Nach Süden verläuft sich einiges und auch der am Beginn des Strandes im Norden manchen störende Lärm von einfliegenden Flugzeugen zum nahen Aeropuerto, nimmt gen Süden ab. Richtung Peña de Burro  tauchen dann auch Liegestuhl- und Sonnenschirmverleiher auf

 

5/PLAYAS DE PAPAGAYO:

Weit weg vom Schuss! Im tiefsten Süden der Insel. Aus dem Plural „die Strände“ zieht man viele Strandvorteile. Kleine Buchten, wie aneinander aufgefädelt,  bieten gute Zugänge (flach) und klares Wasser. Die Standliebhaber verteilen sich angenehmen zwischen den Playas de las Coloradas und de Mujeres. El Papgayo liegt eigtnlich direkt am „Zipfel“- und wenn man um die Ecke schaut/geht, gibt es noch den Strand Puerto Muelas. Allein ist man aber auch hier nicht mehr. Denn die ehemals staubige Piste, die von der Landstraße nach Playa Blanca abzweigt, ist schon seit Langem asphaltiert. Und zahlen muss man für die Benutzung auch noch ...

 

6/PLAYA DE LAS CUCHARAS

In der Bucht von El Charco, nördlich der Playa Bastián, liegt dieser kleine weißsandige Strand. Auch hier, bei gutem Wind aus Nordost, ein Eldorado der Surfer. Außerdem: flacher Wasserzugang. Gut also für die Kleinen. Liegestühle und Sonnenschirme werden verliehen. Löffel liegen hier nicht herum ;-). Und wir wissen nicht, wer diesem Strand diesen Löffelnamen (chucaras) gegeben hat.


KUNST UND UMWELTKULTUR


CÉSAR MANRIQUE – EIN KANARISCHES UNIVERSUM

Maler, Architekt, Umweltschützer, enagierter Freund der Menschheit ... (24. April 1919, Arecife, Lanzarote – 25. September 1992, Tahíche, Lanzarote)

 

Text: coming soon!